Die eingetragene Marke Rolling50® ist ein Beschleunigungsvergleich zwischen 2 Fahrzeugen. Wie aus dem Namen hervorgeht, findet die eigentliche Beschleunigung erst ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h statt, um vor allem bei hochwertigen Sport- und Supersportwagen sowie den höheren PS- bzw. Leistungsklassen das Material nicht unnötig zu belasten. Beschleunigt wird dann über eine Strecke von ca. 400 – 1000 Meter, je nach Veranstaltungsgelände. Video- und Kameraaufnahmen finden Sie in unserem Videokanal bei Youtube. Teilweise werden unsere Events auch durch die Medien unterstützt und von Fernsehsendern wie z.B. SPORT1 oder RTL2 (GRIP Das Motormagazin) begleitet.

+++ Unser Reglement für Rolling50 +++

  1.  Rollender Start ab 50 Km/h nebeneinander
  2.  Die Startgeschwindigkeit wird für jede Fahrspur einzeln überprüft und somit gemessen.
  3.  Die Endgeschwindigkeit wird ebenfalls gemessen.
  4.  Wenn der Teilnehmer mit einer Geschwindigkeit kleiner gleich 50 km/h die Startlinie überquert, zählt genau die am Ziel gemessene Geschwindigkeit.
  5.  Wenn der Teilnehmer mit einer Geschwindigkeit größer 50 km/h die Startlinie überquert wird die Differenz zu 50 km/h in der Wertung von der am Ziel gemessenen Geschwindigkeit abgezogen.
  6.  Sieger ist, wer die höchste Geschwindigkeit an der Ziellinie erreicht. Der beste Lauf gewinnt.
  7.  Die Geschwindigkeiten werden mir einer Anzeigetafel angezeigt.
  8.  Die Auswertung erfolgt über ein extra hierfür entwickeltes Programm.
  9.  Zugelassen sind Fahrzeuge mit Straßenzulassung ab 300 PS serienmäßiger Leistung. In Ausnahmefällen behält sich der SCC500 vor, auch Fahrzeuge zuzulassen, die die 300 PS Marke an serienmäßiger Leistung nicht erfüllen. Dies jedoch nur, wenn der SCC500 als Veranstalter der Meinung ist, dass ein bestimmtes Fahrzeug trotzdem in das Starterfeld passt, weil z.B. der eingebaute Motor den Kriterien der Mindestleistung in Serie entspricht und das Fahrzeug den Sicherheitsanforderungen entspricht. Sogenannte Kleinwagen mit starken Motorumbauten werden nicht zugelassen.
  10.  Bei Rolling50 handelt es sich um einen Beschleunigungsvergleich zwischen Fahrzeugen bei dem die Geschwindigkeit des Fahrzeugs (nicht Fahrzeughöchstgeschwindigkeit) nach einer vorgegebenen Beschleunigungsstrecke gemessen wird.

Die Einteilung der Fahrzeuge erfolgt in Wertungsgruppen nach tatsächlicher Leistung unter Vorbehalt der angemeldeten Fahrzeuge.

Gruppe 1 : 300-400 PS

Gruppe 2: 401-500 PS

Gruppe 3: 501-600 PS

Gruppe 4: 601-750 PS

Gruppe 5: 751-999 PS

Gruppe 6: 1000 + PS

Gruppe Hypercars: 750 PS Minimum Serienleistung (Motortuning und Leistungssteigerungen nicht erlaubt)

Für die jeweils ersten 3 jeder Gruppe gibt es Pokale !

Zu Punkt 5 des Reglements:

Der Tacho bei den meisten Fahrzeugen unterliegt einer gesetzlichen Voreilung, sodass man bei Tacho “50 km/h” immer auf der sicheren Seite ist. Somit ist eine gewisse Disziplin und ein gewisses Feingefühl der Fahrer erforderlich unter echten 50 km/h zu bleiben. Sollte eine Geschwindigkeit von mehr als 50 Km/h gemessen werden, können wir davon ausgehen, dass der Tacho schon fast 60 km/h anzeigt. Auch wenn sich die Differenz zwischen 50 km/h und der erhöhten Geschwindigkeit nicht 1:1 auf die Endgeschwindigkeit auswirkt – die Auswirkung ist nämlich schon rein physikalisch weniger – wird dennoch genau dieser Wert am Ende als Strafe abgezogen.

Ergänzungen und Änderungen des Reglements sind vorbehalten.